Übung

5.5 Tonnen Weiterbildung

Das Versorgungsfahrzeug wird mit der neuen Ausrückeordnung noch mehr Einsätze fahren. Hierfür sind gut ausgebildete Maschinisten für die 5,5 Tonnen Klasse notwenidg.

Unser Fahrmeister, Brandmeister René Markon bildet alle Maschinisten am Versorgungsfahrzeug aus. Jetzt war das Hauptaugenmerk auf die Ladungssicherung. “Wir müssen trotz des Stresses bei der Einsatzausfahrt auf eine korrekte und sicher Ladungssicherung achten!” bläut der Fahrmeister seinen Lernwilligen ein. Bevor es zum praktischen Teil ging, wurde die Theorie der Ladungssicherung besprochen und berechnet. Die Aufgaben wurden aufgrund der physikalischen Grundsätze ermittelt und erläutert.

Nach der trockenen Theorie ging es an die Praxis. Dafür wurde ein 1 Kubikmeter großer Wasserwürfel zu zwei drittel gefüllt und auf das Fahrzeug verladen. Dann gingen die Teilnehmer an die praktische Ladungssicherung. Nachdem diese korrekt angebracht wurde, bestand die Übung aus darin, mit dieser Ladung zu fahren und die Schwallbewegungen kennenzulernen.

Das Versorgungsfahrzeug ist mit mobilen Containern ausgestattet und kann somit rasch auf das Einsatzstichwort ausgestattet werden.

Die COVID-19 Maßnahmen wurden eingehalten.

Ölspur am Stadtplatz
Menü