Einsatz

Unwettereinsatz SPA 900

T1
Unwettereinsatz
Gerasdorf bei Wien
Alarmzeitpunkt: 10:45
Mannschaft: 11
Fahrzeuge: Kommando (KDFO), Versorgung (VFA), Unimog (Last), Sonderpumpenanlage (SPA-900)

Aufgrund der starken Regenfälle wurde von der Bereichsalarmzentrale Mistelbach die Sonderpumpenanlage 900 angefordert. Am Sonntag machten sich sofort die Florianis aus Laa daran das Gerät zu verstauen und brachen Richtung Gerasdorf auf. Der Einsatzleiter machte sich vorab ein Bild der Lage und koordinierte die Arbeiten rund um die Pumpenanlage.

Ein Sammelbecken lief bereits über und der Wasserdruck musste so rasch wie möglich abgesenkt werden. So wurde die Pumpe in Stellung gebracht und die Kameraden aus Laa verlegten 620 Meter A Schläuche. Da diese noch nicht ausreichten, um das Wasser zum Ziel zu transportieren, mussten weitere Schläuche nachgefordert werden. In der Zwischenzeit wurde das Wasser in ein Feld geleitet (der Besitzer wurde vorher gefragt). Nachdem auch die nachgeforderten Leitungen verlegt waren, konnte die Pumpe bis zu 900m³ in der Stunde umpumpen.

Die Lage hatte sich dann entspannt und die Sonderpumpenanlage 900 konnte wieder zur Abfahrt bereit gemacht werden. Natürlich mussten die 620 Meter A Schlauch wieder verstaut werden. Mit Unterstützung der FF Gerasdorf wurde auch diese schweißtreibende Arbeit gemeistert. Die Kameraden brachen dann Richtung Laa auf.

Traktorbrand
KHD Einsatz Belgien
Menü