Durch das Abschlussmodul wird das notwendige Wissen als Feuerwehrkommandant oder -stellvertreter überprüft. Der positive Abschluss des Moduls bestätigt die Befähigung zum Führen einer Feuerwehr.

Neun Wochen hat sich unser Kommandant-Stellvertreter, OBI Erich Wagendristl jun., für die Prüfungen vorbereitet. Bücher gewälzt, Ordner durchsucht und Ausbildungsmaterial gelesen.
Voraussetzung für die Prüfung sind das Studium von Recht und Organisation, Führung und Verhalten vor der Einheit, sowie der vorbeugende Brandschutz. All diese Themen sind auch eigene Module im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum (NÖFSZ). All diese hat Erich nun absolviert und sich auf die Prüfung vorbereitet. Diese umfasste einen schriftlichen Teil wie eine mündliche Prüfung durch erfahrene Ausbilder des NÖFSZ. Unser Kamerad hat beide Prüfungen souverän absolviert.

fflaa.at: “Hat dir die Vorbereitung für das Goldene Leistungsabzeichen geholfen?

Erich: Nur zum Teil, weil sich ja das Feuerwehrgesetz 2015 ein wenig geändert hat und ich 2010 das Goldene gemacht habe, sind manche Sachen etwas anderes. Aber mit den Unterlagen von FÜ20, dem Feuerwehrgesetz, der Feuerwehrordnung und der Dienstanweisung war ich super vorbereitet 😃

fflaa.at: “Wie war die schriftliche und mündliche Erfolgskontrolle für dich?

Erich: Im Endeffekt war sie relativ einfach. Aber ohne Lernen wäre es auf keinen Fall gegangen.

Die Freiwillige Feuerwehr gratuliert unserem Erich!

Menü