Auch während dieser schwierigen Lage müssen wir mit der Ausbildung von Kameraden fortfahren. Um in wirklich brenzlichen Situationen helfen zu können, sind Atemschutzträger unentbehrlich. Deshalb haben wir für die Kameraden im Bezirk Mistelbach den Atemschutzkurs abgehalten. Jeden Tag mussten sich alle einem COVID-19 Test unterziehen und durften erst nach negativem Ergebnis ins Feuerwehrhaus. Am Donnerstag stand Theorie im Vordergrund und am Freitag, wie auch am Samstag war Praxis angesagt. Die Teilnehmer wurden zu aktiven Atemschutzträgern ausgebildet. Am Samstagnachmittag mussten sich die Kameraden einer theoretischen, wie auch praktischen Prüfung unterziehen. Alle Teilnehmer und Ausbilder opfern ihre Freizeit für die Sicherheit ihrer Mitmenschen.

Menü