Freiwillige Feuerwehr Laa an der Thaya

Feuerwehrhaus

 

Dieses Feuerwehrhaus ist auf das Modernste eingerichtet und bieten den Mitgliedern der Feuerwehr alles was man so braucht. Vor der Nutzung als Feuerwehrhaus war das Gebäude eine Fabrikshalle der Firma Huber Trikot. Die Feuerwehrmitglieder renovierten und bauten das Gebäude fast zur Gänze in Eigenregie um.

Ein großer Teil des Feuerwehrhaues ist die Fahrzeughalle inklusive Waschbox. In diesem Bereich gibt es 10 automatische Tore, die man auch von der Einsatzzentrale aus öffnen und schließen kann. Außerdem gibt es neben der Fahrzeughalle die Atemschutzwerkstatt, die Werkstatt, das Lager für besondere Stoffe wie Treibstoff oder Insektengift, der Zeugmeisterraum sowie kleinere Räumen, die als Abstellräume dienen.

Ein weiterer Teil des Gebäudes ist das ehemalige zweistöckige Bürogebäude.
Im Erdgeschoss befindet sich unser Aufenthaltsraum. Dieser ist sehr gemütlich eingerichtet, deshalb treffen sich hier immer wieder die Mitglieder am Abend zusammen. Außerdem gibt es im Aufenthaltsraum eine Küche, die ebenfalls sehr oft genutzt wird. Neben dem Aufenthaltsraum gibt es die Einsatzzentrale. In dieser gibt es zwei Funkgeräte, zwei Telefone, einen großen Plan der Stadt sowie einen Plan des Landes um Laa. Weiters befindet sich darin ein Regal mit den Brandschutzplänen aller großen Betriebe oder öffentlichen Gebäude in Laa und Umgebung. Weitere Räume im Erdgeschoss sind der Jugendraum und die sanitären Anlagen (jeweils WC und Dusche für D + H).
Im Obergeschoss sind zwei Büroräume, ein Archiv sowie ein großer Schulungssaal, der immer wieder für Lehrgänge genutzt wird. Im Schulungssaal ist eine Beamer-Anlage und ein Smartboard vorhanden.

Der dritte Teil des Feuerwehrhauses ist der Lagerbereich. Es gibt ein großes Lager, in dem die Schläuche für die SPA 900, die Sandsäcke für Katastrophenfälle, Ölsperren und andere wichtige Gegenstände gelagert werden. Zusätzlich gibt es ein eigenes Schlauchlager. In diesem werden die Schläuche gelagert, welche gerade nicht gebraucht werden. Nach einem Einsatz oder einer Übung, wo Schläuche eines Fahrzeuges gebraucht wurden, kann man so sofort nach dem Einrücken in das Feuerwehrhaus diese auswechseln. Das bedeutet, dass man sofort wieder einsatzbereit ist, ohne darauf zu warten, dass die Schläuche wieder vollkommen trocken sind. Ein weiteres Lager ist das Zillenlager, in der unsere Feuerwehrzillen über den Winter gelagert werden. Darin ist ein kleiner Kran installiert, womit man sich das Stapeln übereinander erleichtert.

Zu guter Letzt kommt das auffälligste Merkmal des Feuerwehrhauses an die Reihe, der Schlauchturm. Der Turm dient dazu, die Schläuche nach der Schlauchwäsche zum Trocknen aufzuhängen.

Lageplan vom Feuerwehrhaus

  

 

Adresse:

Staatsbahnstraße 104

2136 Laa an der Thaya

 

Kontakt:

E-Mail: laa-thaya@feuerwehr.gv.at

Tel.: 02522 / 2530 (keine Notrufe!!!)

Notruf: 122